Statuten

 

 

1.     Name und Sitz

Unter dem Namen „Rebverein Wartberg“ besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. 

 

2.     Zweck

Der Verein bezweckt die Erhaltung, Pflege und Bewirtschaftung eines gepachteten Rebbergs von 1553 m2 Grundfläche in der Lage Wartberg in Neftenbach, Kat. Nr. 1475, bestockt mit Pinot Noir-Reben, gemäss den Regeln der Integrierten Produktion (IP). Die Trauben werden einem externen Kelterer zur Weinerzeugung überbracht. Der Wein wird unter den Mitgliedern gemäss Arbeitsaufwand verteilt und an Weinfreunde verkauft.

 

3.     Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über die Beiträge der Mitglieder, welche jährlich vom Vorstand festgelegt werden. Der Beitrag darf jedoch CHF 2’000.- pro Jahr nicht übersteigen. Der Mitgliederbeitrag ist jeweils bis Ende Januar des laufenden Jahres einzuzahlen. Der Erlös aus dem Weinverkauf dient der Unkostendeckung (Pachtzins, Kelterkosten, Neuanschaffung, Amortisation und Reparatur  der Werkzeuge und Geräte, Spritzmittel, Spritzkurs, Nebenkosten). Der Verein kann überdies Zuwendungen aller Art entgegennehmen.

 

4.     Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die Freude an Wein und der Pflege von Reben hat und bereit ist, einen Teil ihrer Freizeit im Wartberg zu verbringen und/oder anderweitige Leistungen zugunsten des Vereins zu erbringen. Beim Eintritt ist eine einmalige Eintrittsgebühr von CHF 1’000.- zu entrichten. Aufnahmegesuche sind an den Präsidenten zu richten; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Jede natürliche und juristische Person kann Passivmitglied werden, wenn sie dem Verein eine jährliche Zuwendung von mindestens CHF 100.- oder eine einmalige Zuwendung von mindestens CHF 1’000.- macht. Die Passivmitglieder werden durch eine vom Vorstand festgelegte Anzahl Flaschen Wein am Ertrag beteiligt.

 

5.     Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt

 

- bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod und

- bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung.

 

6.     Austritt und Ausschluss

Ein Vereinsaustritt ist jährlich per 31. Dezember möglich. Das austretende Aktivmitglied muss dem Vorstand einen zumutbaren Nachfolger vorschlagen, welcher bereit ist, die Rechte und Pflichten des austretenden Mitglieds zu übernehmen. Das Austrittsschreiben muss spätestens bis Ende September des gleichen Jahres dem Präsidenten vorliegen.

Ein Passivmitglied kann ebenfalls jährlich per 31. Dezember aus dem Verein austreten. Das Austrittsschreiben muss spätestens bis Ende September des gleichen Jahres dem Präsidenten vorliegen. Das Vorschlagen eines Nachfolgers entfällt.

Ein Mitglied kann jederzeit aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Generalversammlung weiterziehen.

 

Vereinsmitglieder haben bei ihrem Austritt kein Anrecht auf Sach- oder Vermögenswerte, die dem Verein gehören.

 

7.     Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

 

a)     die Generalversammlung,

b)    der Vorstand und

c)     der Rechnungsrevisor

 

8.     Die Generalversammlung

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich im ersten Quartal statt.

Zur Generalversammlung werden die Mitglieder drei Wochen zum voraus schriftlich eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste.

 

Die Generalversammlung hat die folgenden unentziehbaren Aufgaben:

d)    Wahl bzw. Abwahl des Präsidenten, des Vorstandes sowie des Rechnungsrevisors

e)     Festsetzung und Änderung der Statuten

f)     Abnahme der Jahresrechung und des Revisorenberichtes

g)     Beschluss über das Jahresbudget

h)    Festsetzung des Mitgliederbeitrages

i)      Behandlung der Ausschlussrekurse

An der Generalversammlung besitzt jedes Aktivmitglied eine Stimme; die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr (Ausnahmen siehe Ziff. 13 und 14). Der Stichentscheid bei Stimmgleichheit liegt beim Präsidenten.

Passivmitglieder können zur Generalversammlung eingeladen werden, besitzen jedoch kein Stimmrecht.

 

9.     Der Vorstand und dessen Aufgaben

Der Vorstand besteht aus mindestens vier Mitgliedern, nämlich dem Präsidenten (Vertritt den Verein nach aussen, Sitzungsleitung, Stichentscheid, Kommunikation mit dem Verpächter, Mitgliederkontrolle etc.), dem Kassier (Buchhaltung, Kontoführung, Eintrittsgebühren und Mitgliederbeiträge etc.), dem Chef Marketing (Homepage, Kundenkontakt, Kundendatenverwaltung, Verkauf etc.) und dem Leiter Rebbau (Anleitung der anderen Mitglieder, Erziehungsmethode, Erntezeitpunkt etc.).

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und führt die laufenden Geschäfte. Mit Ausnahme des Präsidenten konstituiert sich der Vorstand selbst.

 


10.  Der Revisor

Die Generalversammlung wählt jährlich einen Rechnungsrevisor, welcher nicht zwingend Mitglied des Vereins sein muss. Der Rechnungsrevisor kontrolliert die Buchführung.

 

11.  Unterschrift

Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

 

12.  Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

 

13.  Statutenänderung

Die vorliegenden Statuten können abgeändert werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder dem Änderungsvorschlag zustimmen. An dieser Versammlung müssen mindestens drei Viertel der Mitglieder teilnehmen.

 

14.  Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann beschlossen werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder der Auflösung des Vereins zustimmen. An dieser Versammlung müssen mindestens drei Viertel der Mitglieder teilnehmen.

Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.

Die Auflösung des Vereins ist nur dann möglich, wenn auf den Auflösungszeitpunkt hin auch der Pachtvertrag aufgelöst werden kann.

 

15.  Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 25. November 2009 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.

 

Neftenbach, 25.11.2009

 

Die Gründungsmitglieder:

Alex Blass  

Hannes Frischknecht

Alain Grüter

Claude Grüter