Aktuell

 





    

Der Frühling naht - man sieht es den immer grösser werdenden Knospen an. Zu Dritt wurde am 20. Februar 2010 im Rebberg gearbeitet. Wo nötig wurden die Rebstöcke angebunden und faule Stickel durch die neuen Metallstickel ersetzt. Die Stickel geben den Rebstöcken den nötigen Halt. Auch die Drahtanlage wurde kontrolliert und wo nötig nachgespannt. Claude's Hausteemischung erfrischte zum Schluss der Arbeit die durstigen Kehlen. Es ging weiter zu Jürg Saxer. Das Weingut der Familie Saxer liegt gleich nebenan in Neftenbach. Von den rund 7.5 ha Reben werden moderne mundige Weine vinifiziert. Neben den beiden Hauptsorten Pinot Noir und Riesling x Sylvaner entstehen vielfältige Spezialitäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Räuschling und Cabernet. Eine gute, potentielle Adresse um unseren Wein keltern zu lassen - nur haben sie leider momentan keine Kapazitäten. Dies hielt uns aber nicht davon ab ordentlich einzukaufen - vor allem der Noble Blaue und die verführerische Irma sind bei uns gut angekommen. 

 

 





    

Am 30. Januar 2010 fanden sich trotz viel Schnee und düsterer Wetterprognose alle wieder im Rebberg ein. Etwa die Hälfte der Reben warteten noch auf ihren Schnitt. Das Wetter war dann aber der Art blendend dass (zumindest zeitweise) im T-Shirt gearbeitet wurde.

 

 





    

Im Januar hat nun die erste Pflege der Reben begonnen. Es war die erste Handlung im seit 1. Januar 2010 zur Pacht übernommenen Rebberg. Alain und Alex wurden in das Schneiden der Reben und in die Stockpflege eingeführt.

Als Erziehungsmethode wird, wie schon beim vorherigen Bewirtschafter, der "Doppelstrecker" angewendet. Als "Strecker" werden die relativ dünnen Triebe bezeichnet, die aus dem Stamm (dickerer unterer Teil der Rebe) herauswachsen. Zwei Strecker resp. Triebe vom Vorjahr müssen sorgfätig ausgewählt werden und bleiben am Stock. Die restlichen Triebe vom Vorjahr werden nahe am Stock abgeschnitten. Der längere Strecker wird dann hangabwärts gezogen und der kürzere hangaufwärts - daher "Doppel"-Strecker. Die Beiden Strecker werden am Drahtbau angebunden. An diesen beiden Strecker werden die diesjährigen Triebe im Frühjahr ausschiessen.
 

 Nächster Termin: Rebschnitt im Januar/Februar