Mit der diesjährigen Lancierung des "Purpur" können wir einen sehr ansprechenden Cuvée präsentieren. Es handelt sich um einen Verschnitt von 80% unseres Pinot Noir mit 20% Feldmeilener Cabernet Dorsa. Mehr Informationen finden sich im aktuellen Newsletter

Cabernet Dorsa ist eine neu gezüchtete Rebsorte. Die Rebe ist eine Kreuzung (Mutter x Vater) aus den Rebsorten Blaufränkisch und Dornfelder und nicht wie zuerst vermutet wurde von Cabernet Sauvignon und Dornfelder (daher der „falsche“ Name). 

Blaufränkisch ergibt im Österreichischen Burgenland grosse reinsortige Rotweine, Dornfelder ist in Deutschland verbreitet. Idee der Kreuzung war ursprünglich, die Aromatik der Qualitätsrebsorte Cabernet Sauvignon in einer Kreuzung beizubehalten, welche aber früher reifen sollte, um in Deutschland (und der Schweiz) auch in durchschnittlichen Jahren ausreifen zu können. Die Rebsorte verfügt über eine gute Winterhärte, erzielt höhere Mostgewichte als der Dornfelder oder der Blauburgunder und der Rotwein eignet sich für den Ausbau im kleinen Holzfass, dem Barrique. Cabernet Dorsa ergibt bei sorgfältiger Selektion des Traubenguts farbintensive, harmonische und volle Rotweine mit eleganter Cabernet-Note und dem Duft von Waldbeeren und schwarzen Kirschen. 

Anbaufläche Schweiz: rund 20 Hektaren, Tendenz steigend.

Quelle: Wikipedia und Office fédéral de l’agriculture